Drucken

Die meistgestellten Fragen mit unseren Antworten

Hier beantworten wir für Sie die Fragen, die regelmäßig an uns gestellt werden. 

Möchten Sie weitere Informationen, senden Sie uns bitte eine Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder benutzen Sie bitte unser Kontaktformular. 

Kurse für Anfänger

Wo gibt es die Anfängerkurse und wer ist der Ansprechpartner?

Die Anfängerkurse werden überwiegend über die Volkshochschulen angeboten. Ansprechpartner sind die jeweiligen VHS. Welche VHS diesen Kurs anbietet, finden sie hier. 
Anbieter für die SSK-Direktkurse ist SSK, Informationen, Preise und das Anmeldeformular finden Sie hier auf der Homepage, wenn wir einen derartigen Kurs aktuell im Angebot haben.

Was kann ich tun, wenn in meiner Nähe kein Kurs angeboten wird?

Sie suchen sich noch neun weitere Lernwillige ab 14 Jahren, besorgen uns eine Halle mit 12 qm Platz pro Person und einer Deckenhöhe von mindestens 3,50 m (Turnhalle, Gemeindesaal...) und gegebenenfalls Übernachtungsmöglichkeiten für den/die Trainer. Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf, und wir erstellen Ihnen ein individuelles Angebot.

Ab welchem Alter kann man mit Schwertschaukampf anfangen?

Die Anfängerkurse sind erst ab 14 Jahren. 
Dafür gibt es mehrere gute Gründe:

- Es gibt bei uns keinen Welpenschutz. Jeder soll mit jedem kämpfen können. Es kann keine Rücksicht darauf genommen werden, ob jemand klein, groß, alt oder jung ist. Es zählt nur das Können. 
- Die Schwerter wiegen zwischen 1,5 kg und 2,2 kg. Wir haben keine Kinderschwerter. Um dieses Gewicht im Kurs auch stundenlang händeln zu können, bedarf einer gewissen körperlichen Konstitution, die bei jüngeren Personen oft noch nicht erreicht wird.
- Bei allem Spaß ist ein Schwert auch immer eine Waffe. Um verantwortungsvoll mit einem Schwert umzugehen, und kämpfen zu können, bedarf es auch einer gewissen geistigen Reife. Wir wollen keinen Kindern beibringen, wie man mit Holzstäben (Trainingsschwerter) die Eltern "vermöbelt".  

Was ist, wenn man unter 14 Jahren ist?

Man schickt die Eltern in den Kurs. Was diese dann den Kindern beibringen, liegt nicht mehr bei uns. Bei "kurz vor 14", wenn der Kurs zum Beispiel ein Geburtstagsgeschenk sein soll, kann eine Teilnahme gerne angefragt werden, der kursleitende Trainer hat in diesem Falle das letzte Wort, ob der Teilnehmer seiner Meinung nach besagte Reife und Konstitution mitbringt. Und zu erwarten ist, das der Kurs auch durchgehalten wird.

Was ist der Lehrinhalt der Anfängerkurse?

- rechtliche Grundlagen zum Umgang mit Schwertern
- Merkmale von schaukampftauglichen Schwertern
- Vorbereitung auf die Hausarbeit zur Prüfung
- Schritte
- Seiten- und Kopfparaden
- Schläge
- Abgleiten
- Gleiten
- viele weitere Techniken 

Wird mit echten Schwertern gekämpft?

Mit echten, alten Schwertern aus dem Mittelalter kämpfen wir natürlich nicht. Wir starten in den Kursen mit ummantelten Besenstielen als Trainingsschwert und wechseln dann zu neuen geschmiedeten Schwertern aus hochwertigem Stahl.

Brauche ich ein eigenes Schwert zum Anfängerkurs?

Nein, es gibt in jedem Kurs genug Schulschwerter in unterschiedlichen Größen.

Kann ich mein Schwert von zuhause zum Anfängerkurs mitbringen?

Na klar, gerne sogar. Wir können dann gemeinsam feststellen, ob das Schwert schaukampftauglich ist.

Was ist Bestandteil der Kampfausweis-Prüfung?

Die Kampfausweisprüfung besteht aus:

- einer schriftlichen Hausarbeit
- und drei praktischen Prüfungsteilen.

Welche Inhalte diese Prüfungen haben, wird hier natürlich noch nicht verraten.  

Wie lange dauert die Zusendung des Kampfausweises?

Kampfausweise dauern erfahrungsgemäß bis zu einem Monat. Das hat unter anderem mit den besonderen Sicherungsmaßnahmen bei der Herstellung zu tun. Zum anderen warten wir eben wegen des hohen Aufwandes gern ab, bis wir ein, zwei Kurse zusammen haben, damit wir dann alle Ausweise auf einmal erstellen können. 

Um mit dem Unterricht in einem Fortsetzungskurs beginnen zu können, ist das Bestehen !  der Kampfausweisprüfung ausschlaggebend, nicht die Vorlage des Ausweises.


Kurse für Fortgeschrittene

Wo und wann gibt es die Fortsetzungskurse und wer ist der Ansprechpartner?

Hamburg- Bergedorf, montags, 20.00 Uhr - Heiko Schulze - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Pinneberg, dienstags, 20.15 Uhr - Heiko Schulze - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Flensburg, mittwochs, 20.00 Uhr - Dirk Thurau - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kellinghusen, freitags, 20.00 Uhr - Niels und Sabine Jöhnke - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Elmshorn, freitags, 20.00 Uhr - Denise Brandt  und Edgar Ratschiller - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Genaue Adressen und Anfahrtsskizzen finden Sie hier auf der Website im Startmenü unter Fortsetzungskurse. 

Was ist die Voraussetzung für die Teilnahme am Fortsetzungskurs?

Das Bestehen der Kampfausweisprüfung (nicht die Zusendung des Ausweises!) , die am Ende des Grundkurses abgelegt werden kann. Die Prüfung kostet 25/20 €.

Wie kann ich regelmäßig an einem Training teilnehmen?

Sie kommen zu einem Kurs Ihrer Wahl und melden sich beim zuständigen Trainer. Wenn es möglich ist, wird er/sie Sie sofort beim Training integrieren. Sollte Ihnen der Unterricht gefallen, unterzeichnen Sie eine Einzugsermächtigung und schon sind Sie mit dabei. Aufnahmegebühren oder ähnliches gibt es nicht.

Was brauche ich an Schutzausrüstung?

Sie bekommen Schwert und Handschuhe von uns gestellt. Mehr Schutzausrüstung ist erstmal nicht notwendig.

Wie kann ich kündigen?

Sie schreiben uns eine E-Mail und erklären, daß sie ab dem nächsten Monat keine Beiträge mehr zahlen möchten. Kündigungsfristen gibt es nicht.

Wenn ich lange nicht mehr beim Training war, bekomme ich bei einer Kündigung Geld zurück?

Nein, daß ist leider nicht möglich, auch nicht anteilig für den laufenden Monat. Eine Kündigung geht immer nur in die Zukunft, niemals in die Vergangenheit.


Kosten

Was kostet ein Anfängerkurs?

Ein solcher Kurs wird über die Volkshochschulen oder als SSK-Direktkurs angeboten und kostet je nach Anbieter zwischen 50 bis 90 Euro. Dazu kommen gegebenenfalls noch die Prüfungsgebühren für den Kampfausweis in Höhe von 25/20 Euro.

Was kostet ein Fortgeschrittenenkurs?

Der wöchentlich wiederkehrende Kurs kostet standortbedingt 25 - 35 Euro im Monat. Es gibt allerdings inzwischen auch Wochenendkurse für Fortgeschrittene bei den Volkshochschulen. Die Preise liegen hier bei 60 - 90 Euro pro Kurs.

Was kostet ein schaukampftaugliches Schwert?

Ab 180 Euro bis circa 320 Euro. 

Warum diese Preisspanne? Der endgültige Preis hängt außer von den Kosten für den Stahl von den Wünschen und Ansprüchen des zukünftigen Eigentümers ab. Man kann sich sein eigenes Schwert ganz individuell gestalten:

Das kleinste Schwert hat eine Länge von 95 cm und das größte Schwert von 122 cm. Es gibt besondere Knäufe, verschiedene Lederfarben und diverse Kingenformen. Es gibt Details wie Handschutz, Gravuren, Form der Parierstange und auf den Benutzer zugeschnittene Längen in Griff und Klinge. Und es gibt Show- und Trainingsschwerter. 

Für die Bestellung von Schwertern und Dolchen benötigen wir bei externen Personen einen Altersnachweis (Kopie des Personalausweises und ähnliches).

Was kostet eine passende Lederscheide?

Zwischen 100 bis 150 Euro, aus den gleichen Gründen wie bei den Schwertern. Auch die Scheiden sind individuell angefertigt.

Haben die Schwerter eine Garantie?

Ja, die Schwerter haben bei sachgemäßer Nutzung eine Garantie von einem Jahr. Zerbricht das Schwert in dieser Zeit, bekommen Sie eine neue Klinge.

Was kosten die Panzerplatten aus Leder für den zusätzlichen Handschutz?

Drei Platten aus echtem Leder mit entsprechenden Nieten kosten ca 25,- Euro, Porto käme dazu, falls die Ware nicht beim Training abgeholt werden kann.

Was kommen für weitere Kosten auf mich zu?

Für das Training selbst: Keine!

Wenn Sie uns als Kämpfer auf mittelalterliche Veranstaltungen begleiten möchten, müssen Sie über mittelalterliche Gewandung verfügen. Diese läßt sich beispielsweise im Internet bestellen. Bei Leonardo Carbone (www.leonardo-carbone.de) erhalten Sie einen Rabatt von bis zu 25 %, wenn Sie über die Schule bestellen. 

Und irgendwann kommt im allgemeinen der Wunsch nach einem eigenen Schwert oder auch Zelt auf. 

Wie und wann kann ich Bestellungen bezahlen?

Bei aktiven Kämpfern der Schule buchen wir den Betrag mit der Übergabe der Waren von der vorhandenen Bankverbindung ab.

Bei neuen Kunden würden wir gerne die Gelder größtenteils im Vorwege kassieren. 


Unfall/Gefahr

Ist Schwertschaukampf gefährlich? Gibt es Unfälle mit Schwertern?

So seltsam das auch klingen mag: Schwertschaukampf ist unserer Meinung nach eine der sichersten Sportarten! 

Wir haben mehr Unfälle beim Aufwärmen gehabt als beim wirklichen Training.

Als Beispiel: Es wurde einige Zeit zum Aufwärmen Basketball gespielt. Nachdem ein Kämpfer beim Spielen aus Versehen auf den Ball trat und sich das Bein brach, musste dieses Aufwärmen von der Geschäftsleitung verboten werden.

Basketball ist uns zu gefährlich!

Was war die schlimmste Verletzung, welche durch eine SSK-Technik entstanden ist?

Ein gegnerisches Schwert traf bei einer Entwaffnung mit der breiten Seite das Gesicht einer Kämpferin und brach ihre Nase. Dieser Unfall ist die erste und einzige Verletzung, bei der man davon ausgehen muß, dass die Kämpfer alles richtig gemacht haben und es dennoch zu einem Unfall gekommen ist. Zum Glück ist der Nase der Unfall heute nicht mehr anzusehen.

In Anbetracht der Tatsache, dass die Schule insgesamt seit 2006 unterrichtet und jedes Jahr unzählige Kurse und Schnuppertrainings abhält, ist diese Verletzungsstatistik sehr gut.


Gutscheine

Wie kann ich einen Kurs verschenken?

Da die Grundkurse über die Volkshochschulen abgewickelt werden, wenden Sie sich bitte wegen eines Gutscheins an die VHS Ihrer Wahl, und bringen dort Näheres in Erfahrung. Für einen SSK-Direktkurs sprechen Sie uns bitte an über das Kontaktformular oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Wie kann ich ein Schwert verschenken?

Da Schwerter etwas sehr individuelles sind, schlagen wir eindringlich vor, daß ein Gutschein über ein Schwert verschenkt wird. Sofern wir Ihre Daten und die Bankverbindung haben, kann sich die beschenkte Person hier auf der Website das Schwert nach den persönlichen Wünschen und Vorlieben zusammenstellen und entsprechend bestellen.

Wie kann ich Gewandung verschenken?

Auch bei der Gewandung schlagen wir erstmal einen Gutschein vor. Sofern wir über Ihre Daten und die Bankverbindung verfügen, kann sich die beschenkte Person bei unseren Partnerunternehmen (Leonardo Carbone / www.leonardo-carbone.de ) die gewünschte Gewandung zusammenstellen und per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bestellen.


Veranstaltungen

An welchen Märkten und Veranstaltungen nimmt die Schule für mittelalterlichen Schwertschaukampf teil?

Interessant sind für uns zunächst generell mittelalterliche Märkte in einem Umkreis von ca 100- 150 km rund um Hamburg. Auf Anfrage nehmen wir auch an weiter entfernt liegenden Märkten teil, dies gilt auch für Festivals und ähnliche Veranstaltungen im Ausland. Wir stehen darüberhinaus als Heerlager und Darsteller für Dreharbeiten, Firmenevents, sowie Werbe- und Videoproduktionen zur Verfügung. Kunden waren bisher beispielsweise: DORRN, Ubisoft, Game-One, Justus Mohr mit "Königsblut" (Bewerbungsfilm für Filmhochschule).

Wie kann man an so einem Markt/ so einer Veranstaltung teilnehmen?

Sie haben die Kampfausweisprüfung bestanden, und trainieren aktiv in einem unserer wöchentlichen Fortgeschrittenenkurse. Desweiteren verfügen Sie über eigene Gewandung. Für Lebenspartner und Kinder aktiver Kämpfer, Helfer, und Personen, die aus privaten Gründen im Training pausieren, können auf Anfrage Ausnahmen durch besondere Einladung der Geschäftsleitung erfolgen. Unsere Heerlagerordnung stellen wir Ihnen zu gegebener Zeit zur Verfügung, diese regelt das Zusammenleben auf den Märkten und generelle Teilnahme-Modalitäten. Die Anmeldung zu den Veranstaltungen erfolgt im allgemeinen über ein auf der Startseite eingerichtetes Formularsystem.

Wie sieht es mit der Verpflegung auf den Märkten aus?

Die Teilnehmer müssen sich bei der Anmeldung entscheiden, ob sie Selbstversorger sein wollen, oder gegen eine geringe Gebühr an der Verpflegungspauschale teilnehmen wollen. Diese Pauschale beinhaltet Vollverpflegung mit Tee, Kaffee, Apfelschorle, Mineralwasser. 

- reichhaltiges Frühstück mit Brötchen, Käse, Aufschnitt, Honig, Marmelade, Nuß-Nougat-Creme, Rührei, Cerealien
- zum Mittagessen gibt es einen deftigen Eintopf oder ähnliches und eine vegetarische Alternative
- für zwischendurch stehen Knabbereien wie Äpfel, Melonen und Möhren bereit
- abends wird im allgemeinen gegrillt, auch hier mit vegetarischen Alternativen, dazu Brötchen und soweit vorhanden, die Reste von mittags

Wie kann man im Heerlager übernachten?

Wenn man ein mittelalterliches Zelt besitzt, kann man dieses bei der Anmeldung mit angeben, und auf dem Gelände aufbauen, vorausgesetzt, der Platz reicht aus. 
Sollte man noch kein eigenes Zelt besitzen, versuchen wir, Schlafplätze in bereits vorhandenen Zelten anzubieten. Es ist denkbar, das nötigenfalls Zelte angemietet werden müssen, die Kosten hierfür werden dann umgelegt. Oft besteht auch die Möglichkeit, vor dem eigentlichen Gelände "normal" zu zelten, oder in Pkw/WoMo zu übernachten.

Wie ist der Ablauf einer solchen Veranstaltung?

Wir gehen hierbei von der Teilnahme an einem mittelalterlichen Markt aus, bei Dreharbeiten und ähnlichem sieht das natürlich ganz anders aus. 
Im Normalfalle trifft man sich bereits am Vortag zum gemeinsamen Aufbau unseres Lagers. Je nach Wunsch des Veranstalters nehmen wir dann während des Marktes an Umzügen teil, präsentieren unsere Turniere, halten mit dem Publikum Schnuppertraining ab und nehmen als Heerlager am Markt teil. Nach dem Ende der Veranstaltung wird das eigene Lager gemeinschafltich wieder abgebaut.

Was gibt es auf den Veranstaltungen zu beachten?

Sie sind teilnahmeberechtigt, haben sich rechtzeitig über das Formularsystem angemeldet, und nun? Wenn Sie zum ersten Mal an einem Markt teilnehmen, melden Sie sich bitte bei Eintreffen bei der Schulleitung. Diese wird Ihnen dann einen erfahrenen Kämpfer zur Seite stellen, der sie betreut und einweist. 

Idealerweise haben Sie sich im Vorwege mit der Heerlagerordnung (ist Bestandteil der Anmeldung) und den "Tips für Märkte" im internen Bereich der Website vertraut gemacht. Wichtig ist vor allen Dingen, das man mit anfaßt und die Arbeit sieht.... Wir besuchen die Märkte in erster Linie, um die Schule zu repräsentieren, und bei allem Spaß, den wir daran und miteinander auch haben mögen, wir sind halt kein Feriencamp. Es kann recht schnell zu Unmut führen, wenn sich jemand bedienen lassen will, oder sich ständig verdrückt, wenn was getan werden muß. 

Es gibt im Regelfall morgens (etwa 1 Stunde vor Marktbeginn) eine Heerlagerbesprechung. Hier wird der Tagesablauf bekanntgegeben, Aufgaben verteilt und alles andere wichtige besprochen, insbesondere auch die Besetzungen für Turnier/Schnuppertraining. Es ist ausgesprochen sinnvoll, bereits zu diesem Zeitpunkt vor Ort anwesend zu sein.

Was muß man beachten, wenn man als Minderjährige/r bei einer Veranstaltung mitwirken möchte?

Sofern keine erziehungsberechtigte Person mit anwesend ist, benötigen wir von den Erziehungsberechtigten eine Einverständniserklärung. Diese wird Ihnen unaufgefordert zugesandt, und gilt für das Kalenderjahr, in dem die Bescheinigung an SSK zurückgesandt wurde. Diese Einverständniserklärung ist auch notwendig, wenn bei jüngeren Teilnehmern die Lebenspartner noch nicht volljährig sein sollten! 

Für neue "alleinreisende" Kämpfer ab dem 01.01.2012 gilt ein Mindestalter von 16 Jahren zum Zeitpunkt der Veranstaltung. Im Einzelfall kann sich die Altersgrenze noch oben verschieben, hierauf wird dann gesondert in den Website-Beiträgen und der Anmeldung aufmerksam gemacht.

Wir sind ein Unternehmen, welche Möglichkeiten gibt es für uns, unseren Mitarbeitern etwas Außergewöhnliches zu bieten?

Sie planen ein Incentive oder ein Betriebsfest? Unter dem Motto "Miteinander kämpfen statt gegeneinander" gibt es vielfältige Möglichkeiten, den Schwertschaukampf mit einzubringen. Das reicht von einem 2-stündigen Schnuppertraining bis zum Wochenendkurs. Oder wir geben eine Vorführung, ohne das Ihre Mitarbeiter direkt beteiligt sind. In Zusammenarbeit mit befreundeten Marktveranstaltern organisieren wir für Sie auch gerne ein Mittelalterfest mit Musik, Speis und Trank, Gaukler, Feuerkünstlern, Kunsthandwerkern und vielem mehr. Wir stehen für ausgefallene Heiratsanträge (und Hochzeiten mit rituellem Begleiter) ebenso zur Verfügung wie für den Besuch von Schulen anläßlich einer Projektwoche. 

Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wir beraten Sie gern: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!